Initiative hat Gewissheit

Nun haben wir Gewissheit: Bei der gemeinsamen Sitzung des Wirtschafts – und des Jugend- / Sozialausschusses am vergangenen Montag wurde eins deutlich:
Die Initiative „Genossenschaft zum Schanko“ kann beim Erwerb des Gebäudes nicht auf Unterstützung durch die Gemeinde Holdorf hoffen.

In einer sachlich aber auch durchaus kontrovers diskutierten Versammlung im Holdorfer Ratssaal galt es das Projekt noch einmal positiv darzustellen.
Dies ist uns gelungen.

Nun wird am 19.03.18 in einer weiteren Sitzung der beiden Ausschüsse noch einmal beraten, um dann eine Handlungsempfehlung für einen Zuschuss zur Sanierung  des Gebäudes zu geben.
Die 800 Anteile zum Erwerb von „Schanko“ werden wir, als Dorf, alleine zu stemmen haben.

Eins ist ganz klar:
Wir Handorf-Langenberger zusammen – wir alle für Schanko!